Zeit_fuer_Gutes

Spiritualität und Katechese in der Jugendpastoral

Infos zum Fachbereich

Spiritualität erfahrbar machen

Spiritualität, das ist zum einen der Glaube in all seinen Facetten, mit allen Fragen, Zweifeln, Hoffnungen und Sehnsüchten. Zum anderen die Erfahrung von Gemeinschaft in unserer Kirche. Wir möchten Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit bieten, dazu auf Entdeckungsreise zu gehen und diese Gemeinschaft zu erfahren – ob es auf der Ebene der Gemeinde oder überregional ist: bei Taizégebeten, Jugendmessen, Wallfahrten wie dem Altenberger Licht oder den Weltjugendtagen.

Unsere Angebote

Wir entwickeln Angebote und Wege für junge Menschen, die sich mit der eigenen Spiritualität und den verschiedenen Ausdrucksformen des Glaubens und der Kirche auseinandersetzen wollen. Katechese, religiöse Bildung und Liturgie bieten eine gute Gelegenheit, den eigenen Glauben und die eigene Spiritualität zur Sprache zu bringen und zu vertiefen. Für die vielfältigen Formen der Glaubensvermittlung erarbeiten wir kontinuierlich praxiserprobte Ideen und Materialien. Das reicht von interaktiven Ausstellungen über Fachberatung in der Firmpastoral bis zu Liturgie und Musik.

Julia Schmitz klein

Julia Schmitz (in Elternzeit)

Jugendreferentin

firmday
Düsseldorf

Am 17. März in der Franz von Sales Kirche.
Siegburger Straße 165, 40591 Düsseldorf.
- ab 15:45 Ankommen
- 16:15 Start Bühnenprogramm
- Pause
- 18:oo Hl. Messe
- 19:15 Ende

 

firmday
Rhein-Kreis Neuss

13. Januar 2019

Norbert-Gymnasium, Knechtsteden

ab 11.30 Uhr

firmday
Kreisdekanat Mettmann

14. September 2019

Forum Firmung

Forum_Firmung_2018

Einmal im Jahr findet das sogenannte "Forum Firmung" statt. Haupt- und Ehrenamtliche, die in der Firmkatechese aktiv sind, sind herzlich eingeladen. Ob zum Thema Bibel, Liturgie oder Storytelling - wir bieten Austauschmöglichkeiten, Workshops und Profitips für Anfänger und "alte Hasen". Praxisnah, kurzweilig und für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt. Hier erfahren Sie, wenn es einen neuen Termin gibt.

Konzeptentwicklung

Konzeptberatung und -entwicklung

Durch unseren Kontakt zu den JugendseelsorgerInnen im Fachstellengebiet und den Austausch mit KollegInnen auf Bistumsebene wissen wir, welche unterschiedlichen Konzepte und Systeme es gibt und helfen Ihnen, das für Ihre Situation vor Ort passende zu finden.
 
Begleitung

Eine Moderation von außen erleichtert es den Firmverantwortlichen bei der Organisation den Überblick zu behalten, vielfältige Meinungen unter einen Hut zu bekommen und schwierige Themen transparent zu diskutieren.
Die Gestaltung der Treffen, die Methodenvermittlung und das Protokollieren gehören - je nach konkreter Absprache - ebenfalls zu unserem Service.
 

Schulungen

Methoden & Inhalte (theologisch & pädagogisch, punktuell oder begleitend)

Wir bieten jugendgemäße Ideen und Methoden zu den jeweiligen Inhalten der Firmvorbereitung und dazu einen verständlichen theologischen Hintergrund. Unser Anspruch: konkrete und brauchbare Anregungen für die Arbeit mit den Firmlingen.
 
Coaching

Zum ersten Mal als KatechetIn dabei oder als Kaplan in der Firmvorbereitung eingesetzt? Wir bieten dem konkreten Bedarf angepasste Unterstützung, so dass Sie sicher und vorbereitet Ihre Aufgabe meistern.

Was sind Exerzitien?

Raus aus dem Alltagstrott!
Exerzitien - für manche ein sperriges Wort. Gemeint sind damit im ursprünglichen Sinn „geistliche Übungen“.
Und mit diesen Übungen kann ich bewusst aus dem Alltagstrott ausbrechen, kann mir Zeit nehmen über den Sinn des eigenen Lebens, über Gott und die Welt nachzudenken. Sie verhelfen zu Besinnung, Klarheit, Begegnung mit mir selbst und vielleicht ja auch einer Begegnung mit Gott.

Große Vielfalt
Die Möglichkeiten und Angebote sind so unterschiedlich, wie wir Menschen. Es gibt Angebote für Einzelne oder Gruppen, sportliche Exerzitien (Wandern, Radfahren, etc.), Schweige-, Straßen-, Fasten- oder Filmexerzitien, künstlerische Angebote (Ikonographie), und vieles mehr.

Arbeitsbefreiung
Allen MitarbeiterInnen von Kirche (also auch der KJA Düsseldorf) stehen laut Grundordnung drei Exerzitientage pro Jahr zu. Diese können auch „angespart“ und im Folgejahr genommen werden, so dass sie sich auf sechs Tage summieren.
Auf Antrag und in Abstimmung mit dem/der Dienstvorgesetzten kann eine Freistellung beantragt werden. Dazu reicht ein formloser Antrag bei dem/der Vorgesetzten mit der Bitte um Freistellung am Tag XY oder um Übernahme der drei Exerzitientage des aktuellen Kalenderjahres in das nächste.

Die Kosten für das ausgesuchte Angebot müssen selber getragen werden.

Nach der Teilnahme an einem Angebot eines anerkannten Exerzitien-Trägers muss dem/ der Vorgesetzten eine Teilnahmebescheinigung vorgelegt werden.

Hier finden Sie Angebote des
- Erzbistums Köln
- Bistums Essen
- Bistums Münster
- DjK Sportverband Deutsche Jugendkraft

Ansprechpartnerin im Erzbistum Köln
Marianne Bauer, Abteilung Jugendseelsorge
Telefon: 0221/ 1642 1274
marianne.bauer@kja.de

Wir sind Kirche

kirche

Wir leben in turbulenten Zeiten. Zur Kirche zu gehören ist keine Selbstverständlichkeit. Der Kardinal lädt zum stetigen Nachdenken ein, wie wir unseren Weg in und als Kirche gestalten wollen. Als katholischer Arbeitgeber ist es uns ein Anliegen, uns als Dienstgemeinschaft ganz persönlich und für das jeweilige Arbeitsfeld zu stärken und zu qualifizieren.

Wer kann mitmachen?

Der Credo-Kurs wendet sich an Mitarbeitende mit mind. 50% Stellenumfang. Die Kosten werden übernommen. Dienstzeiten und Reisekosten können gemäß der Richtlinien abgerechnet werden.

credo

Anmeldung

Eine Anmeldung ist nur für alle vier Kursblöcke möglich. Die Blöcke werden von unterschiedlichen ReferentInnen durchgeführt und finden in einer festen Gruppe von max. 16 Teilnehmenden statt. Eine Teilnahmebescheinigung wird ausgestellt.

Die Anmeldung erfolgt formlos, am besten mit einer E-Mail an Esther Tschuschke (esther.tschuschke@kja.de).

Organisation

Die einzelnen Kurse sind wie folgt organisiert:

Block 1, 2 und 3 finden jeweils von 9:3o - 17 Uhr in der botschaft, Schloßufer 3, 4o231 Düsseldorf incl. Mittagessen statt.

Block 4 ist eine Übernachtungsveranstaltung in Haus Altenberg, Ludwig-Wolker-Straße 12, 51519 Odenthal-Altenberg.

Alle Informationen und die Termine der nächsten Kurse gibt es bei Esther Tschuschke.

Zeit für Gutes

Inhalte des Kurses

Steinsitzkreis
  • Auseinandersetzung mit theologischem Grundlagenwissen
  • Austausch über Standpunkte/ Aspekte von Kirche und Glauben
  • spirituelle Elemente

Mit unterschiedlichen Methoden, verschiedenen ReferentInnen, Elementen von Einzel- und Gruppenarbeit, Theorie und Praxis.

Credokurs Teil 1: Ich als MitarbeiterIn von Kirche

weg

Wie sieht mein bisheriger Weg im Glauben aus? Wo stehe ich heute? Wer ist (im Kurs) mit auf dem Weg?
Was steht im Jugendpastoralen Rahmenkonzept und was sagt es mir?
Was bedeutet es MitarbeiterIn von Kirche zu sein?

Credokurs Teil 2: Unsere Vorfahren im Glauben

liebe

Wie ist die Bibel aufgebaut? Welche Bedeutung hat sie für uns Christen?
Was können mir die Vorfahren im Glauben heute sagen? Welche Erfahrungen haben sie mit Gott gemacht?
Wie finde ich einen persönlichen Zugang zur Heiligen Schrift?

Credokurs Teil 3: Jesus Christus - Gottes Antwort an uns

bahnhofadvent

Wer war Jesus? Was wissen wir über sein öffentliches Wirken und Reden, Wunder, Leiden und Auferstehung?
Mensch und Gott zugleich - ist das wichtig?
Reich Gottes - jetzt und noch nicht. Was bedeutet das für mich?

Credokurs Teil 4: Mein Glaube - meine Religion

Bibeln im Kreis liegend

Welche Schätze des Glaubens kann ich im Kirchenraum entdecken?
Was passiert in der Hl. Messe, wie kann ich Liturgie verstehen und feiern?
Was sind meine persönlichen Quellen im Glauben? Was ist meine frohe Botschaft und wie lebe ich sie?
Kirche - wie geht´s weiter?

Termine CREDO-Kurse 2019 auf einen Blick

Hier findet ihr die Termine für 2019. Die Anmeldung erfolgt formlos, am besten mit einer E-Mail an Esther Tschuschke.

Kreuz breit

Kursblock 1. Halbjahr 2019

1. Bausteintag: Dienstag, 12.o3.2o19
2. Bausteintag: Donnerstag, 11.o4.2o19
3. Bausteintag: Dienstag, o7.o5.2o19
4. Übernachtungsblock: Di-Mi o4.o6.-o5.o6.2o19

Kursblock 2. Halbjahr 2019

1. Bausteintag: Dienstag, o8.1o.2o19
2. Bausteintag: Mittwoch, o6.11.2o19
3. Bausteintag: Mittwoch, o4.12.2o19
4. Übernachtungsblock: Mi-Do 22.o1.-23.o1.2o2o

Taizéfahrt in den Osterferien

Traditionell findet die Osterfahrt in der zweiten Woche der Osterferien statt. Wir fahren in der Nacht von Ostersonntag auf Ostermontag los und komme ein Woche später Sonntagsmorgens wieder.
Die Fahrt wird von einem Jugendseelsorger/ einer Jugendseelsorgerin und einer Jugendreferentin begleitet.
Im Flyer finden Sie alle Informationen und die Anmeldung. Hier herunterladen.

Taizéfahrt Sommerferien

Seit 2016 bieten wir zusätzlich eine Fahrt in den Sommerferien statt.
2018 wird die Fahrt in der 6. Ferienwoche stattfinden, und zwar vom 18. bis 25. August (Rückfahrt am Samstag Abend).

Hier findet ihr unseren Flyer mit Anmeldeformular zum Download.

Ausgezeichnet

Gott findet uns ausgezeichnet - das merken wir u.a. durch Zeichen wie die Sakramente. Durch sie sind wir als Christen gekennzeichnet. Diese Ausstellung will die sakramentalen Handlungen als Liebe und Nähe Gottes in unserem Leben erfahrbar machen. Durch´s Mitmachen & Ausprobieren, für Kopf & Herz!

Dauer: ca. 2 Stunden | TN-Anzahl: maximal 7o Personen | Alter: ab 15 Jahre | Transport: in einem geräumigen PKW | Aufbau: ca. 4o Minuten mit 2 HelferInnen | Ort: Kirchenraum

Wie geht Glauben?

Eine Mitmachausstellung, die zur Auseinandersetzung herausfordert.

Diese Ausstellung stellt verschiedene Phänomene des Glaubens anschaulich dar. Statt Antworten zu geben, fordert sie zur persönlichen Auseinandersetzung heraus. Ziel ist eine erste Offenheit zu schaffen, um sensibel für das Thema zu werden, sich der eigenen Wahrnehmung zu nähern und den Zusammenhang von Glaube und Alltag zu entdecken. Zwischen einem gemeinsamen Ein- und Ausstieg gehen die BesucherInnen einzeln für sich durch die Ausstellung.

Sie begegnen u.a. diesen Fragen:

- Wie geht das überhaupt: glauben?
- Was passiert in mir?
- Was gehört zum Glauben dazu?
- Was muss ich dafür tun?
- Wie viel Zweifel darf sein?
- Was verändert sich, wenn ich glaube?

Dauer: mindestens 1 Stunde | TN-Anzahl: maximal 25 | Alter: ab 15 Jahre | Transport: bankfreier 9-Personen Bulli | Aufbau: ca. 1,5 Stunden, mind. 3 HelferInnen | Ort: Kirche + Extraraum | Begleitpersonen: je nach TN-Anzahl (1- max. 2)

Liebesperlen

Eine Mitmachausstellung für Jugendliche

Mit dieser Materialsammlung wird ein wichtiges Thema in der Lebensphase von Jugendlichen aufgegriffen: „Liebe, Freundschaft, Partnerschaft". Angeboten werden Impulse zu fünf Kategorien:

- Sehnsucht
- Treue
- Einsamkeit – Zweisamkeit
- Eifersucht & Leidenschaft
- Beziehung Gott & Mensch.

Sie kann individuell und je nach Zielsetzung genutzt werden und eignet sich für die Auseinandersetzung in Kleingruppen oder z.B. für eine liturgische Nacht.

Dauer: mindestens 1 Stunde | Teilnehmeranzahl: maximal 30 Jugendliche | Alter: ab 14 Jahre | Transport: PKW | Aufbau: ca. 4o Minuten mit 2 HelferInnen | Ort: Kirche / Saal oder mehrere kleine Räume | Begleitpersonen: je nach Gruppengröße

Materialsammlung Versöhnung

In vielen Firmvorbereitungen ist das Angebot zum Beichtgespräch ein fester Bestandteil. Diese Materialsammlung bietet eine Fülle von Impulsen und Übungen, die zur Einführung in das Thema in Gruppenstunden dienen oder im Rahmen einer „Nacht der Versöhnung“ o.ä. parallel zu den Beichtgesprächen angeboten werden können. Je nach Bedarf  beschäftigen die Firmlinge sich alleine oder mehrere Kleingruppen parallel  an den verschiedenen Stationen.

Dauer: beliebig l TN-Anzahl: offen l Alter: ab 15 Jahre l Transport: PKW l Aufbau: je nach Bedarf / als Stationen in der Kirche ca. 3o Minuten mit 2 HelferInnen l Ort: z.B. Kirche l Begleitpersonen: je nach Angebotsform / Gruppengröße

 

Wer glaubt was?

Die fünf Weltreligionen

Unserer gesellschaftliche Lebenswirklichkeit verwandelt sich immer mehr. Aus dem früheren eindeutigen sozio-kulturellen Milieu, meist christlich geprägt, ist eine multikulturelle und multireligiöse Gesellschaft geworden. Längst sind unsere Nachbarn verschiedenster Herkunft und haben unterschiedliche Glaubenshintergründe. Diese Mitmachaustellung ermöglicht Kindern und Jugendlichen ab der Sekundarstufe 1 einen niedrigschwelligen Zugang zu den Religionen. Die Themen sind in Kisten einzeln ausleihbar:

- Gott/ Götter
- Religionsstifter
- Schöpfung
- Feste
- Symbole
- Heilige
- Beten
- Tod – und danach
- Verteilung in der Welt
- Funktionsträger
- Ver- und Gebote

Dauer: beliebig | TN-Anzahl: offen | Alter: ab 1o Jahren | Transport: alle Materialien sind in Aluboxen auf einem kleinen Hänger untergebracht, der ggf. zu Ihnen gebracht wird

Ausleihe & Infos: www.ausstellung-weltreligionen.de

Kirchen(T)räume

Nur wenige Jugendliche kennen alle Kirchen in ihrem Seelsorgebereich, vielen ist der Kirchenraum an sich fremd geworden. Zeichen und Symbole, Gegenstände und Bedeutungen bleiben oft unerkannt oder fremd. Diese Kiste bietet Methoden und Materialien, um den Raum mit allen Sinnen zu erfahren und zu erschließen.
... alles in einer Kiste!

Eine Kiste zum Thema "Kirchenraumpädagogik" enthält ein Glossar und reichhaltiges Material, mit deren Hilfe sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene den Kirchenraum methodisch erkunden. Die Gruppen sollten von JugendseelsorgerInnen oder interessierten Laien durchgeführt werden.

Zur Vorbereitung können auch Detailfotos von der Kirche gemacht werden.

Der Einsatz braucht Zeit, rund 2 Stunden, je nach gewünschter Intensität auch mehr.